.

Geschichte der Schmiechtalschule

 

Zur Geschichte der Schmiechtalschule

  • Die Schule ist seit 1985 in Ehingen/Donau im Wohngebiet "Berkacher Grund" beheimatet.  

Hier einige "historische" Eckdaten:

  • 1971 Gründung der Schule für Bildungsschwache mit Sitz in Weilersteußlingen. Später Umbenennung in "Schule für Geistigbehinderte"
  • 1985 Umzug der Schule in das Gebäude des Schulkindergartens für Behinderte nach Ehingen. Einweihung eines kleineren Erweiterungsbaus (Lehrküche und Werkraum)
  • 1993 Im Rahmen des jährlichen Herbstfestes der Schule wird ihr der Name "Schmiechtalschule" gegeben.
  • Seit dem Schuljahr 1997/98 ist die Schule auch eine Schule für Körperbehinderte (Bildungsgang der Schule für Geistigbehinderte)
  • 1999 Im Sommer wird der Erweiterungsbau der Schule eingeweiht
  • 2007 Im Fliederweg1 werden zusätzliche Räume für die Frühberatungsstelle und für ein Klassenzimmer angemietet. (Das Gebäude liegt gegenüber der Schule).  
  • 2010 Erweiterung um drei Klassenzimmer, einem Spiel- und Sportplatz. 
  • 2018 Erweiterung um drei weitere Klassenzimmer, einen Differenzierungs- und einen Pflegeraum.
  • 2022 Auslagerung von 4 Klassen in den Businesspark Ehingen (BED)

Dieser Artikel wurde bereits 7770 mal angesehen.



So finden Sie die Schmiechtalschule


 

Einzugsbereich

  • Teil des Alb- Donau Kreises: Karte

 

Speiseplan

Speiseplan diese Woche (Größe: 5.99 MB; Downloads bisher: 8938; Letzter Download am: 02.10.2022)

Speiseplan kommende Woche (Größe: 5.99 MB; Downloads bisher: 33804; Letzter Download am: 02.10.2022)

 

 

.

xxnoxx_zaehler